Get Adobe Flash player
Startseite

Bild sticken

Bild stickenSchritt 1: Bild sticken: Zu besorgende Materialien
Ist die Entscheidung gefallen, welches Bild man gestalten will, heißt es zuerst, das entsprechende Material zu besorgen. Zubehör-Utensilien sind - neben den üblichen, in jedem befindlichen Schere, Bügeleisen, Nähmaschine - z. B. der Stoff, Garn, Sticknadel, Bilderrahmen, ohne oder mit Glas, Pappe in Rahmengröße, Vliesofix in Rahmengröße. Ideal für den Kreuzstich auf dem Zählstoff sind Sticknadeln ohne Spitze. Auch möglich ist, einen Stickrahmen zu benutzen.

Schritt 2: Bild sticken: Vorbereitende Arbeiten
Vor dem eigentlichen Stickbeginn die Schnittkanten des Stoffes mit Zickzackstich umstechen.
Wichtig ist, damit die Stickerei ganz mittig auf dem Stoff sitzt, ihn zu Anfang längs und quer auf die Hälfte zusammen zu falten, und die Mitte zu markieren.

Schritt 3: Bild sticken: Sticken
Der klassische Kreuzstich wird oft - neben Stepp- und Knötchenstichen - bei dem vielseitigen Motivangebot angewandt. Er wird als fadengebundene Stickerei auf dem zählbaren Gewebe ausgeführt, zumeist auf einem mit Muster vorgedruckten Stoff bzw. nach einem genauen Zählmuster.
Bei Zählmustern entspricht ein farbiges oder mit Symbol versehenes Quadrat einem Kreuzstich. Er wird über zwei bis vier Gewebefäden in Höhe und Breite gestickt, abhängig von der Art des Gewebes und der gewünschten Motivgröße. Der Kreuzstich besteht aus zwei schrägen Stichen: dem Grund- und dem Deckstich. Wegen der Gleichmäßigkeit der gestickten Fläche sollten alle Deckstiche in dieselbe Richtung zeigen und zur Vereinfachung in Hin- und Rückreihen gestickt werden.

Schritt 4: Bild sticken: Dämpfen und Reinigen der Stickerei
Die fertige Stickerei von links dämpfen und gut trocknen lassen. Evtl., wenn die Stickarbeit etwas gelitten hat, kann man diese kurz von Hand oder mit hoher Temperatur unter Berücksichtigung der Angaben des Stoffherstellers durchwaschen. Kaltes und lauwarmes Wasser ist laut Garnhersteller zu vermeiden. Stickereien sollten dann liegend - und nicht im - getrocknet werden.

Schritt 5: Bild sticken: Einrahmen
Die Pappe wird so zugeschnitten, dass sie in den vorhandenen Bilderrahmen passt. Den bestickten Stoff und Vliesofix auf dieselbe Größe zuschneiden. Auf die Stoffrückseite das Vliesofix aufbügeln, und das Haftpapier abziehen. Den Stoff anschließend auf die Pappe bügeln. Das aufgezogene Bild zusammen mit der Rahmenrückwand hinter dem Rahmen befestigen. Der textile Charakter einer Stickerei kommt eigentlich besser zum Tragen, wenn sie nicht mit einer Glasscheibe bedeckt ist.
Doch kann man sich auch für ein Glas oder ein Passepartout entscheiden. Bei Verwendung eines Passepartouts klebt man das aufgezogene Motiv in der gewünschten Position mt Klebeband hinter das Passepartout, legt die Rückwand auf, und befestigt alles zusammen im Bilderrahmen.

Wie wunderbar und welch' ein Anreiz, ein selbst gesticktes Bild mit den schönsten Motivpaletten von Blumen, Kräutern, Früchten bis zu Gemüse, Vögel, Tieren, Feen verschenken zu können!