Get Adobe Flash player
Startseite

Nähen

NähenNähen ist das Verbinden zweier Stoffstücke durch eine Naht. Dabei unterscheidet man das Nähen von Hand und das Nähen mit der Maschine. Beim Handnähen wird eine Nähnadel mit nur einem Faden gebraucht, beim Nähen mit der Maschine sind es zwei Fäden, der Oberfaden und der Unterfaden, die sich zu Schlaufen miteinander verbinden.
Eine Besonderheit stellt das Nähen mit drei oder vier Fäden dar. Dazu gebraucht man eine Overlockmaschine. Der Overlockstich ist vor allem für elastische Stoffe geeignet, da er eine hohe Dehnfähigkeit hat.

Das Nähen mit der Maschine eröffnet Hobby- aber auch Berufsschneidern große Möglichkeiten. Die Zahl der Zierstiche nimmt proportional mit der Zahl der neuen angebotenen Maschinen auf dem Markt zu. Maschinen sind nahezu in jedem Haushalt zu finden und erleichtern, aber auch verfeinern das Nähen. Die Grundsticharten sind jedoch an fast jeder Haushaltsnähmaschine gleich. Da gibt es den Geradstich, welcher für alle Nähte zum Zusammenhalten von Stoffstücken gebraucht wird. Dann gibt es den Zickzack-Stich, der zum Versäubern des Nähguts an den Außenkanten benutzt wird, damit diese nicht ausfransen. Der Blindstich sorgt für das Nähen eines unsichtbaren Saumes, oft gewünscht an Röcken und Kleidern.

Für das Anfertigen eines Kleidungsstückes braucht man ein , Stoff, eine Schere, Stecknadeln und ein Maßband. Nachdem man seine Größe ausgemessen hat, kann man den Schnitt entsprechend zuschneiden. Dann werden nach der Schnittanleitung Schritt für Schritt die einzelnen Bestandteile der Kleidung aneinandergenäht.
Anfänger besuchen am besten einen Nähkurs, oder lassen sich das Nähen von Hobbyschneiderinnen beibringen.

Neben Kleidung können auch Decken, Gardinen, Tischläufer u.a. genäht werden. Alles, was aus Stoff gefertigt wird, kann man mit ein wenig Ãœbung selbst nähen und dabei eine Menge Spaß haben.