Get Adobe Flash player
Startseite

Schmuckdose häkeln

Schmuckdose Häkeln

Überraschen Sie Ihre Lieben doch mal mit einer selbstgemachten, gehäkelten Schmuckdose.
Ein kleiner Wollrest lässt sich so zu einem zauberhaften Mitbringsel verarbeiten, oder nehmen Sie Sisal, Bast, arbeiten Perlen ein...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

1. Schritt
Man beginnt mit fünf Luftmaschen und schließt sie mit einer Kettmasche zum Kreis.

2. Schritt
Feste Maschen oder Stäbchen sind die geeigneten Häkelmuster, sie geben der Dose ausreichende Festigkeit.
Es wird in abgeschlossenen Runden gearbeitet.
Zu Beginn jeder neuen Reihe häkeln Sie daher zuerst eine Luftmasche für feste Maschen, oder zwei Luftmaschen bei Stäbchen in die Höhe. In unserem Beispiel entscheiden wir uns für Stäbchen.
Man arbeitet die erste Reihe, indem man den Faden immer durch die Mitte des Luftmaschenkreises durchholt und Stäbchen häkelt. Es werden soviele Maschen benötigt, bis die erste Runde dicht mit Maschen belegt ist. Bei feiner Wolle macht das eine höhere Maschenanzahl aus als bei dickerem Faden. Diese erste Runde und alle weiteren Runden werden immer mit einer Kettmasche in die Anfangsluftmasche geschlossen..

3. Schritt
Für den Beginn der zweiten Runde werden wieder drei Luftmaschen angeschlagen und im Muster gehäkelt. Dabei sollen gleichmäßig verteilt soviele Maschen zugenommen werden, daß man das Arbeitsstück flach wie eine Decke hinlegen kann. Es ist perfekt, wenn die Stäbchen in den einzelnen Reihen gerade übereinander stehen.
Man nimmt Maschen zu, indem man zwei Stäbchen in die gleiche Masche der unteren Reihe arbeitet. Es entsteht sozusagen eine Doppelmasche in V-Form, was der Arbeit ähnlich wie ein Abnäher die nötige Weite verleiht.
Legen Sie den Deckel zur Kontrolle zwischendurch glatt hin, um die richtige Zunahme zu bestimmen. Steht der Rand hoch, sind es zu wenig Maschen; bilden sich Wellen, wurden zu viele Maschen zugenommen.
Bis zum gewünschten Durchmesser der Dose wird nun, wie oben beschrieben, in abgeschlossenen Runden gehäkelt.

4. Schritt
Der Rand für den Dosendeckel wird gearbeitet, indem man in jede Masche OHNE Zunahme weiterer Maschen, zwei Reihen Stäbchen häkelt. So biegt sich der Rand automatisch hoch.

5. Schritt
Das Unterteil der Dose wird genau in der gleichen Art hergestellt, nur den Rand arbeitet man dementsprechend höher. In unserem Beispiel sind es drei Reihen Stäbchen.