Get Adobe Flash player
Startseite

Strickjacke

Die Strickjacke ist ein Kleidungsstück, das es schon seit etlichen Jahren gibt. Während es früher hauptsächlich dazu diente, den Oberkörper zu wärmen, hat sie heute auch einen modischen Akzent. Jeder kennt die selbst gemachten Strickjacken, die von Oma mit oder ohne Muster gestrickt wurden. Gab es früher nur eine Form, so ist die Jacke heute so vielfältig, dass sie zu jeder Gelegenheit angezogen werden kann. Die Trendfarbe in diesem Winter ist lila, aber auch die anderen Farben lassen sich sehr gut kombinieren. Es gibt sie mit kurzen und langen Armen.

Die kurzen Arme sind meist aus dünner Wolle, daher eher für den Frühling oder kältere Sommertage geeignet. Mit einem Pullover darunter kann man sie aber auch im Herbst überziehen. An wärmeren Tagen kann sie auch Ersatz für einen Pullover sein. Eine Cardigan Strickjacke ist lang, in der neuen Mode auch weit. Mit einem Gürtel und gerafft ist sie am Abend ein Kleidungsstück, das sich sehen lassen kann. Ganz groß in Mode sind Strick-Boleros. Sie sind durch die Kürze der Jacken mit einer Stola vergleichbar.
Mit Armen versehen und vorn meist zugebunden geben sie einem Abendkleid ein besonderes Aussehen und wärmen den Oberkörper. Durch die Länge bis nur zum Busen verdecken sie die Schönheit der Abendkleider nicht. Voll im Trend liegen auch Strickjacken, die nach unten ausgestellt sind. Sie haben einen verspielten Charakter und wirken auch auf Festen nicht Fehl am Platz. Gefragt sind Strickjacken mit Rüschen am Revers und an der Unterseite. Auch sie haben einen verspielten Zug. Eine Jacke mit gleichfarbigem Pullover darunter nennt sich Twinset und ist sehr gut für den Abend geeignet. Zu jeder Jahreszeit lässt sich eine Strickjacke anziehen. Die wärmende für zu Haus ist aus dicker Wolle, die feinere aus dünner Wolle ist mehr ein Accessoires, das die andere Kleidung aufwertet. Auch für Männer sind Strickjacken heute nicht nur zum Wärmen, sondern geben der Mode einen zusätzlichen Aspekt.